Jahresbericht 2014

Burgbrohl, 07. Dezember 2014

Liebe Mitglieder,
wie jedes Jahresende berichten wir über die Aktivitäten unseres Fördervereines. Wir haben auch in diesem Jahr folgende Organisationen und Einrichtungen

• Dr. Ehmann Kinderhaus, Siegburg
• Hohenhonnef, Gemeinnützige Gesellschaft für Menschen mit Behinderung
• Mittwochstreff Bonn, soziale Einrichtung
• Burgwegschule Burgbrohl, Förderschule für Kinder mit Lernbehinderung
• Kinderschutzbund Siegburg, Behindertengruppe „Krabbelkäfer“
• Albrecht-Tuckermann-Anlage, Wohnanlage für Behinderte in Langen
• Förderverein Pro HöVi in Köln

unterstützt.
Detaillierte Angaben zu den finanziellen Unterstützungen stellt unser Kassenwart in der Jahreshauptversammlung vor.
Wie im letzten Jahr versprochen, möchten wir unsere Zusammenarbeit mit einer Organisation detaillierter vorstellen, diesmal ein Bericht von Roland Arnold.

Alle Jahre wieder oder Dreikirchen meets Hohenhonnef
Als im Jahre 1983 Roland Arnold, damals Vertriebs-Manager von IBM Bonn/Köln und Mitbegründer von Miteinander Leben e.V. den Chor des RehaZentrums Hohenhonnef in seine neue Heimat Dreikirchen bei Limburg zu seinem 41. Geburtstag einlud, hätte sich niemand träumen lassen, dass diese Freundschaft so lange halten würde.
Anfangs unter der Leitung der leider verstorbenen Marga Mais als Chor und danach als Bühnenstürmer, einer wuchtigen Trommlergruppe, unter der Obhut von Monika Lorent, kommen sie nunmehr seit ununterbrochen 22 Jahren für einen gemeinsamen Wohlfühltag in den Westerwald.

Die Besuchergruppe änderte sich natürlich im Laufe der Jahre – gemeinsam geblieben ist die Vorfreude aller auf diesen Tag. Mittlerweile helfen Menschen aus Dreikirchen, backen Kuchen, freuen sich, wenn die Musik durchs Dorf schallt und erkundigen sich, wie es war.

Der Ablauf des Tages ist fast zu einer Art Ritual geworden. Zuerst einmal wird gut gefrühstückt, und dann werden die schon lange eingeübten Lieder gesungen und getrommelt.

Nur ein Auszug aus dem diesjährigen Programm:
Belle Mama, Try Pink, Another one bites, The Circle, Bilder im Kopf, Country roads, Lady in Black, Nur noch kurz die Welt retten, Guantanamera, Just give me a reason, What’s up, Since you have been gone, We will rock you, Marmor, Stein und Eisen bricht, Rolling in the Deep.
Wem das nicht genügt …

Die Besetzung der Bühnenstürmer hieß in diesem Jahr: Herbert Röseler, Stefan Heckenbach, Steffen Sistenich, Gazahleh Shazadi, Rosemarie Weber, Dietlinde Schauenburg, Christian Kloninger, Achim Poerschke und Youssef Asmahri – mit der tatkräftigen Unterstützung von Monika Lorent, Markus Goeren und Gonzalo de la Cuba und Dietmar Opper (Dreikirchen).

Dann geht’s erst mal zum Mittagessen zum Wölferlinger Weiher. Westerwälder Luft macht hungrig und durstig. Und ein bisschen muss man auch entspannen, bevor Teil 2 ansteht! Singen, Trommeln und selbstgebackener Dreikirchener Kuchen. Danach heißt es leider wieder einmal Abschied nehmen. Aber im nächsten Jahr sehen wir uns wieder.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen bei der Jahreshauptversammlung und wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und für das Jahr 2015 alles Liebe, Gute und vor allem Gesundheit.

Ralf Lubberich,
für den Vorstand des Vereins Miteinander Leben e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.